Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    pascale1974

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   2.05.15 11:53
    höre auf Dein Herz und f
   26.05.15 13:45
    Hey, du brauchst dir w
   21.12.15 19:47
    Schöne Weihnachtsfeierta


http://myblog.de/spottdrosselhe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Regentage

Der Regen prasselt an mein Fenster, ich liege in meinem warmen Bett und kränkel vor mich hin.

Nein. Aufstehen möchte ich noch nicht! Schnell tippe ich in mein Handy "Kuscheln?" woraufhin  kurz darauf meine Mami in meinem Zimmer erscheint und sich in mein schmales Bett neben mich unter die Decke zwengt.
Auch sie sieht kaputt und krank aus. Verwuschelte Haare und tiefe Augenringe. Eine weile liegen wir in löffelchenstellung so da und laschen dem Regen der weiterhin sein Lied an meinem fenster spielt.

Ich liebe meine Mama.

In meinem Alter sind die meisten Teenager genervt von ihren Eltern und schicken sie eher aus ihrem Zimmer heraus als sie her zu rufen, aber nicht Ich. Meine Mutter ist wie eine beste Freundin, dafür ist die Beziehung zu meinem vater umso schlimmer. Er ist bestimmerisch und egoistisch - das ist meine Meinung.

Ich bin müde und schleppe mich an ihrer Hand die Treppe runter ins Wohnzimmer aufs Sofa. Um 1 beginne ich etwas zu essen ... unwillig aber doch getrieben von meinem Bauch. 

Eine Mango. Das muss reichen.

Ohne ein Wort ziehe ich mich wieder zurück. Mein gebrechlicher Körper, wie eine porzelanschale beim Umzug ist in eine Dicke weiche Decke gewickelt und betrachtet den grellen Bildschirm. Ich habe alte Bilder ausgepackt und schwelge in erinnerungen.
Alles tut mir weh. Die Krankheitsschmerzen sind vergessen, die Erinnerung überschwemmt alles.

Wann ist es passiert, dass ich so unglücklich mit mir selbst geworden bin? Schau, wie glüklich du warst! Wie kann ein Mensch so unglaublich traurig sein?
Ich entdecke Momente, die schon lange vergessen waren und Menschen die es nie sein werden.

Philipp kenne ich vom Cello seit über 10 Jahren. Von beginn an war er einfach Philipp, der große, gutaussehende, charmante, witzige und etwas neckende Junge. Mein Schwarm und später als ich etwas älter war meine erste und zugleich meine erste große Liebe. Ich hab es vermasselt komplett.

Abermals tritt meine Mami ins Zimmer und unterbricht meine Gedanken. 
Ein Freund kommt später vorbei - Daniel. Er wird mir einen krankenbesuch abstatten und mich ablenken. Aber sie weiß genauso gut wie ich: ich will keine Able
nkung und ich will keinen Daniel.

2.4.15 17:21
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sphaere / Website (2.4.15 18:03)
'Ich hab es vermasselt komplett.'

... oder es hat nicht sollen sein.

gute besserung, was auch immer du hast.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung